Hebammenpraxis Sonnenseite

Craniosacrale Behandlung ist eine achtsame, ganzheitliche Behandlungsform, die sich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus der Osteopathie entwickelt hat.


2015 begann ich mit dieser körperorientierten Arbeit nach einer spezialisierten Fortbildung, die speziell auf Schwangerschaft, Geburt und die Zeit danach ausgerichtet war. Seither wurde diese Behandlungsmethode zu einem immer größeren Bestandteil meiner Arbeit, so dass ich 2016 eine zweieinhalbjährige umfassende Ausbildung an einer vom Craniosacral-Verband Deutschland anerkannten Ausbildungsschule in Bad Ems anschloss.

Craniosacrale Behandlung ist eine behutsame Körperarbeit zur Integration von körperlichen und emotionalen Beschwerden, die sehr gut in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Durch achtsame Handgriffe und die Konzentration auf einzelne Körperstrukturen werden muskuläre Verspannungen im gesamten Bewegungsapparat sowie emotionaler Stress oder Anspannung gemildert oder gelöst, was eine wichtige Voraussetzung für die Geburt eines Kindes ist.

Nach schwierigen Geburtserfahrungen unterstützt Craniosacrale Behandlung Mutter und Säugling bei Regulationsstörungen oder Anpassungsschwierigkeiten.

Ich führe Craniosacrale Behandlungen nur im Rahmen meiner Hebammentätigkeit durch.

Ihre Fragen beantworte ich gerne.

Andrea Zimmer
 




Die Craniosacrale Methode

 

"[...] basiert auf der Arbeit mit dem craniosacralen Rhythmus, der sich im feinen Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zeigt.
 
Diese Flüssigkeit nährt, bewegt und schützt unser Nervensystem – vom Schädel (Cranium) bis zum Kreuzbein (Sacrum). Da der Craniosacrale Rhythmus sich über das Bindegewebe im ganzen Körper ausbreitet, ist er überall tastbar.

Craniosacral-Praktizierende erspüren die Qualität der rhythmischen Bewegungen und können sie unterstützen und harmonisieren. Dadurch lösen sich Verspannungen, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen; das Immunsystem erfährt eine Stärkung und die Vitalfunktionen stabilisieren sich.

Craniosacral-Praktizierende arbeiten ganzheitlich und mit größter Sorgfalt – auf körperlicher, emotionaler und psychischer Ebene. Sie orientieren sich an der uns innewohnenden Gesundheit und an den Selbstheilungskräften, die wir mitbringen. Eine respektvolle sprachliche Begleitung der manuellen Behandlung unterstützt die Selbstwahrnehmung und kann auch emotionalen Prozessen Raum und zugleich Halt bieten."


Quelle: http://www.cranioverband.org/craniosacrale-therapie/methode.html